Ich und die Anderen mit Sky X Fiction & Live TV streamen.

Nur für kurze Zeit

12 Monate
Fiction & Live TV Binge Pass

€ 99,-
entspricht € 8,25 pro Monat

Du sparst € 140,-

6 Monate
Fiction & Live TV Binge Pass

€ 72,-
entspricht € 12,- pro Monat

Du sparst € 47,-

1 Monat
Fiction & Live TV

€ 19,99
pro Monat

Monatlich kündbar.

Ich und die Anderen

DE, AT | Drama | Sky | 2021
Staffel: 1 | IMDb-Rating: 6,5

Tristan bekommt jeden Tag die Möglichkeit seine gesamte Umwelt zu beeinflussen - aber kann er mit dieser Verantwortung umgehen?

Tristan (Tom Schilling) hat im Grunde ein Leben wie viele andere: seine Freundin Julia erwartet ein Kind und er hat einen recht gewöhnlichen Bürojob. Klingt alles recht normal, doch in Tristan brodelt es. Er ist unzufrieden und hadert nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit der Welt um ihn herum. Und dann ändert sich eines Tages alles schlagartig: bei einer morgendlichen Taxifahrt erklärt ihm der Fahrer (Ramin Yazdani), dass er ihm seine Wünsche erzählen soll. Von da an wacht Tristan jeden Morgen auf und erlebt genau den Wunsch, den er am Vortag geäußert hat.

Tag für Tag muss er sich nun mit neuen Konstellationen seiner Mitmenschen und den Folgen seines Begehrens herumschlagen. Einzige Konstante in dieser umgedrehten Welt ist sein Taxifahrer, der Tristan täglich abholt. Die Serie behandelt die Frage, was mit dem Ich passiert, wenn sich alle anderen mit dir verändern und sich jeweils nach deinen Wünschen verhalten. Wie sieht deine Beziehung mit der eigenen Umwelt aus und welche Dynamiken entstehen? Dieser philosophischen Frage muss sich Tristan stellen, während er im Zwiespalt zwischen Identität und Ego steht.

In dem Sky Original wird in sechs Folgen die verrückte (neue) Welt von Tom Schilling als Tristan nachgezeichnet - und zwar mit einer komplett neuen Erzählmethode. Beschrieben wird das Drama nämlich als Diskursserie - frei nach dem Motto "Sei vorsichtig mit dem, was du dir wünscht". An der Seite des „Der gleiche Himmel“-Hauptdarstellers Tom Schilling stehen namhafte Schauspielerinnen und Schauspieler wie Martin Wuttke, Michael Maertens (beide Babylon Berlin), Mavie Hörbiger (Axolotl Overkill) und Katharina Schüttler (Die Hochzeit).

Für die Show verantwortlich ist der österreichische Regisseur David Schalko. Mit Produktionen wie "Braunschlag" oder "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" hat er sich in der Branche einen Namen gemacht. Schalko hat bei der Serie nicht nur die Regie übernommen, sondern schrieb auch sämtliche sechs Drehbücher. Das Ergebnis ist eine witzige, tiefgründige und tragische Satireserie, die ein neues Genre im Fernsehbereich eröffnen könnte. Showrunner Schalko beschreibt die Serie selbst als „Trip in erzählerisches Neuland“.

Häufig gestellte Fragen und Antworten