I May Destroy You mit Fiction & Live TV streamen

Nur für kurze Zeit

12 Monate
Fiction & Live TV Binge Pass

€ 99,-
entspricht € 8,25 pro Monat

Du sparst € 140,-

1 Monat
Fiction & Live TV

€ 19,99
pro Monat

Monatlich kündbar.

I May Destroy You

UK & USA | Drama | BBC & HBO | 2020
Staffeln: 1 | IMDb: 8,1 | Emmy Awards: 2

Gewalt, Missbrauch und Selbstbestimmung in der Millenial-Szene: streame die emmyprämierte Serie von und mit Michaela Coel.

Es sollte eine unbeschwerte und spaßige Nacht in den Londoner Clubs werden. Feiern und Tanzen mit Freunden, den Druck rundherum für einen Augenblick vergessen. Doch ein mit Drogen versetzter Drink ändert alles für eine gehypte Nachwuchsautorin: Die Dramaserie "I May Destroy You" schleudert die Zuseher mitten in die Welt der Millennial-Szene, wo Partys und Sex nur einen Swipe entfernt zu sein scheinen und eine junge Londonerin nach einem traumatischen Ereignis auf Selbstentdeckungsreise geht.

Die selbstbewusste Arabella (Michaela Coel) landete mit ihrem Tatsachenroman über die sexuelle Selbstbestimmung der Frau einen absoluten Hit – von nun an ist sie die „Stimme ihrer Generation“. Doch der zweite Roman will Arabella nicht so leicht von der Hand gehen und der Druck von Seiten des Verlags verschärft ihre Schreibblockade umso mehr. Als dann schließlich auch noch die Beziehung mit ihrem italienischen Freund Biago (Marouane Zotti) in die Brüche geht, braucht die junge Autorin Ablenkung und wirft sich mit Freunden ins Londoner Nachtleben.

Am nächsten Tag wacht Arabella mit einer Platzwunde, aber ohne Erinnerung auf. Erst nach und nach kommen verschwommene Bilder an die Partynacht zurück und Arabella wird klar, Opfer einer Vergewaltigung geworden zu sein. Um ihr Trauma zu verarbeiten, beginnt Arabella jeden Aspekt ihres Lebens neu zu bewerten. Dabei wird sie stets von der lebenslustigen Terry (Weruche Opia) und dem charmanten Kwame (Paapa Essiedu, "Gangs of London"), der selbst eine verstörende sexuelle Date-Erfahrung macht, begleitet.

Die HBO-Serie erzählt provokativ und unerschrocken über die Londoner Partyszene und die Einstellungen der Millennials zu Sex, Drogen und Alkohol und wirft dabei gleichzeitig die Frage auf, was Selbstbestimmung in einer modernen Dating-Landschaft wohl bedeuten mag. Michaela Coel, Hauptdarstellerin in diesem Drama, hat auch das Drehbuch zur Serie geschrieben und als ausführende Produzentin eigene Erfahrungen in diese Story miteinfließen lassen. Sie nimmt die Zuseher mit auf eine schmerzhafte Reise der Selbstentdeckung.

Häufig gestellte Fragen und Antworten