Breeders mit Sky X Fiction & Live TV streamen

12 Monate
Fiction & Live TV Binge Pass

€ 150,-
entspricht € 12,50 pro Monat

Du sparst € 89,-

6 Monate
Fiction & Live TV Binge Pass

€ 90,-
entspricht € 15,- pro Monat

Du sparst € 29,-

1 Monat
Fiction & Live TV

€ 19,99
pro Monat

Monatlich kündbar.

Breeders
UK | Comedy | Sky | 2020 -
Staffeln: 1-3 | IMDb-Rating: 7,4

Paul und Ally Worsley stehen auch in Staffel 3 des Sky Originals vor zahlreichen Herausforderungen als Eltern und als Paar.

„Ich würde für sie sterben, aber ich möchte sie auch umbringen.“ - In diesem kurzen Satz beschreibt Paul (Martin Freeman), einer der beiden Elternteile im Mittelpunkt des Sky Originals Breeders, das ganze Dilemma für Eltern. Paul und seine Partnerin Ally (Daisy Haggard) haben zusammen zwei Kinder, so wie sie es sich als junges, glückliches und frisch verliebtes Paar gewünscht hatten. Gemeinsame Kinder waren das letzte Puzzlestück, das den beiden noch zum großen Glück fehlte – dachten sie.

In der Realität mussten Paul und Ally in den ersten beiden Staffeln feststellen, dass das Elternsein eine konstante Belastungsprobe ist, für die Nerven, aber auch für die Beziehung als Paar. Dies wirkt sich auch in Staffel 3 aus, denn Paul zieht nach einem Streit mit Sohn Luke vorübergehend zu seiner Schwiegermutter. Dabei stellt er fest, dass er sich dort deutlich wohler fühlt als gedacht – und sich fragt, ob er überhaupt zurückziehen möchte.

Während Paul also Gefallen an seiner vermeintlich wiedergefundenen Freiheit findet, ist Ally zunehmend auf sich allein gestellt. Dabei muss sie es nicht nur mit Tochter Ava aufnehmen, sondern auch mit den Wechseljahren – und der Einsicht, dass sie immer öfter ein Glas Wein braucht, um mit dem Stress umzugehen.

Auch bei der dritten Staffel sind Simon Blackwell („Veep“) und Chris Addison wieder mit an Bord, Hauptdarsteller Martin Freeman sitzt ebenfalls weiter auf dem Produzentenstuhl. Co-Produzent Addison hatte zunächst Angst, Zuseher hätten kein Interesse an einer Serie über ein chaotisches Familienleben, das vielleicht ihr eigenes widerspiegelt. Diese Befürchtung dürfte sich nach dem Erfolg der ersten beiden Staffeln über Familie Worsley gelegt haben. Auch Martin Freeman freut sich, das Elterndasein mit seinen komplexen Momenten weiter zeigen zu dürfen und seine eigenen Erfahrungen beizumengen.

Staffeln im Überblick

Häufig gestellte Fragen und Antworten