Tipico Bundesliga
Champions League
UEFA Europa League
UEFA Europa Conference League
Premier League
Deutsche Bundesliga
National Hockey League
Tennis ATP
Wimbledon
Formel 1
Admiral Basketball Superliga
PGA Tour

Die UEFA Europa Conference League mit Sport & Live TV streamen

Alle 282 Spiele der UEFA Europa Conference League und UEFA Europa League live, 252 davon exklusiv!

Die UEFA Europa Conference League live streamen mit Sky X
Sky X Sport & Live TV

Alles von Sky Sport
die ADMIRAL Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, UEFA Europa Conference League, Premier League, Deutsche Bundesliga, NHL, ATP, Formel 1, und vieles mehr – alles live!

Deine Lieblings Free-TV Channels
16 öffentlich-rechtliche und private Sender für das komplette TV-Erlebnis inklusive ORF, Pro7, RTL uvm.

100% Livesport
inklusive deiner aktuellen Sport-Highlights live bei Sky.

Unsere Angebote

6 Monate

Hol dir Sport & Live TV im
6 Monats Traumpass und spare 50 %.

€ 12,- / Monat

1 Monat

Hol dir Sport & Live TV für 1 Monat.
Monatlich kündbar.

€ 24,99 / Monat

Die UEFA Champions League live streamen mit Sky X

Die UEFA Europa Conference League live streamen mit Sky X

Sky bleibt die Heimat des Fußballs in Österreich: ab der Saison 2021/22 siehst du mit Sky X alle 282 Spiele der UEFA Europa Conference League sowie der UEFA Europa League live, ganze 252 davon exklusiv. Damit wird der Donnerstag zum weiteren Pflichttermin für alle Fußball-Fans bei Sky, wenn nach den Spielen in der UEFA Champions League am Dienstag und Mittwoch die Europapokalwoche beendet wird.

Die UEFA Europa Conference League ist die große Unbekannte im europäischen Fußballkalender, findet der Bewerb heuer doch zum ersten Mal statt. Damit gibt es erstmals seit dem Ende des Europapokals der Pokalsieger 1999 wieder drei Vereinsbewerbe auf europäischer Ebene und daher auch für die österreichischen Teams eine weitere Möglichkeit sich im kontinentalen Wettstreit zu messen und zu beweisen.

Das die heimischen Klubs auch international für Furore sorgen können, konnte in den letzten Jahren nicht nur Salzburg wiederholt und eindrucksvoll unter Beweis stellen, sondern auch Rapid Wien, der LASK oder auch der WAC schafften in den letzten Jahren in der Europa League den Sprung in die KO-Phase. Können die österreichischen Vertreter diese Erfolge auch in der Europa Conference League wiederholen? Mit Sky X bist du immer live dabei!

UEFA Europa Conference League

Welche österreichischen Teams gehen an den Start?

Der LASK ist der einzige österreichische Vertreter in der Gruppenphase der Premierensaison 2021/22 der UEFA Europa Conference League. Die Linzer mussten als Vierter der Vorsaison zwei Qualifikationsrunden meistern, um den Sprung in die Gruppenphase zu schaffen.

In Gruppe A werden die Linzer einige Kilometer zurücklegen müssen, bekommen sie es doch mit Maccabi Tel Aviv, Vorjahreszweiter in Israel, Alashkert Erewan, armenischer Meister, sowie dem finnischen Meister HJK Helsinki zu tun. Fans hingegen können sich diese Reisen ersparen und alle Partien des LASK in der UEFA Europa Conference League mit Sky X streamen.


UEFA Europa Conference League

Wie ist der Modus der UEFA Europa Conference League ab der Saison 2021/22?

32 Teams spielen schlussendlich in der Gruppenphase der UEFA Conference League, berücksichtigt man jedoch auch die Qualifikation spielen stolze 184 Teams mit, darunter Vertreter aus allen 55 Verbänden der UEFA. Auch die Tatsache, dass kein Team seinen Startplatz in einer der acht Gruppen sicher hat, unterstreicht die ungewöhnlich breite Aufstellung des neuen Bewerbs.

Pro Gruppe spielen vier Teams um den Aufstieg in die KO-Phase, wobei auch hier, analog zur Europa League, lediglich die Gruppenersten sicher in die KO-Runde aufsteigen, während sich die Zweitplatzierten mit den Gruppendritten des übergeordneten Bewerbs messen müssen, in diesem Fall also der Europa League. In diesen Playoffs der KO-Runde werden somit die Achtelfinalgegner der Gruppensieger ermittelt.

Anschließend folgt die Europa Conference League ebenfalls dem bekannten Schema mit Achtel-, Viertel- sowie Semifinale mit Hin- und Rückspiel. Der erste Titelträger des Bewerbs wird dann am 25. Mai ermittelt im Nationalstadion von Tirana, der Hauptstadt Albaniens. Zur Belohnung darf das siegreiche Team sich nicht nur über den ebenfalls neu geschaffenen Pokal freuen, sondern auch über einen sicheren Startplatz für die Gruppenphase der UEFA Europa League in der darauffolgenden Saison, sofern nicht bereits über die nationale Meisterschaft die Qualifikation zur UEFA Champions League gelungen ist.