Logo Borussia Dortmund
Logo FC Bayern München

Borussia Dortmund vs. FC Bayern München Live Stream bei Sky X

Datum: 04. November 2023, 18:30 Uhr

Stadion: Signal Iduna Park, Dortmund
Letztes direktes Duell: FC Bayern München 4:2 Borussia Dortmund (26. Bundesliga-Spieltag am 01. April 2023)
Aktuelle Form Borussia Dortmund (letzte fünf Partien): S-U-S-S-S
Aktuelle Form FC Bayern München (letzte fünf Partien): N-S-S-S-S

12 Monate
Sport & Live TV Traumpass

€ 180,-
entspricht € 15,- pro Monat

Du sparst € 119,-

6 Monate
Sport & Live TV Traumpass

€ 120,-
entspricht € 20,- pro Monat

Du sparst € 29,-

1 Monat
Sport & Live TV

€ 24,99
pro Monat

Monatlich kündbar.

Borussia Dortmund vs. FC Bayern München Spielvorschau

Topspiel des 10. Bundesliga-Spieltags am 04.11.2023

Es gibt nur wenige Fußballspiele auf dem Planeten, die so sehr elektrisieren wie Borussia Dortmund gegen Bayern München. Beim sogenannten deutschen Clásico geht es nicht nur um drei Punkte in der Deutschen Bundesliga, sondern auch um sehr viel Prestige. Für den BVB geht es darum, den ersten Sieg gegen Bayern in der Liga seit November 2018 zu erringen. Die Münchner wollen das Aus im DFB-Pokal gegen Saarbrücken vergessen machen.

Das Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München geht am Samstag, 04. November 2023, um 18:30 MESZ über die Bühne. Gespielt wird im Signal Iduna Park in Dortmund und mit der Sky X App holst du dir alle spannenden Momente direkt nach Hause.

BVB in starker Form

Borussia Dortmund hat in der gesamten Saison lediglich ein Pflichtspiel verloren – und zwar in der Champions League gegen Paris Saint-Germain (0:2 am 19. September 2023). Ansonsten gab es neun Siege und vier Unentschieden. Das bedeutet bisher Platz vier in der Liga, 3. Runde im DFB-Pokal und Platz zwei in der Champions League Gruppe F. Trotz der guten Form der Borussen spricht BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von einem engen Spiel: "Das wird immer knapp sein, und das wird auch diesmal knapp sein. Das wird ein Spiel sein, in dem du versuchen musst, deine Fehler auf ein Minimum zu reduzieren. Beide Mannschaften kennen sich sehr gut, und das wird ein enges Spiel auf hohem Niveau."

Sebastian Kehl: “Es ist mal wieder Zeit”

Sportdirektor Sebastian Kehl sprach im Vorfeld von einer “richtig guten Verfassung” seines Teams und schlägt in eine ähnliche Kerbe wie Watzke: "Wenn sie mal ins Rollen kommen, kann man auch überrollt werden. Das haben einige Gegner schon zu spüren bekommen. Aber das am Samstag ist ein anderes Spiel. Das sind zwei Gegner, die zwei Punkte voneinander entfernt sind und im Moment auf sehr hohem Niveau spielen. Es wird sehr eng werden." Angesprochen auf die Durststrecke gegen die Bayern meinte Kehl: "Wir wollen natürlich jede Gelegenheit nutzen, um Bayern München im direkten Duell zu schlagen – zu Hause ist es jetzt ein bisschen länger her. Es ist mal wieder Zeit. Ich weiß, dass unsere Jungs am Samstag alles raushauen werden."

Bayern stolpert über Saarbrücken

20 Mal hat der FC Bayern bisher den DFB-Pokal gewonnen – zum bisher letzten Mal in der Saison 2019/2020 unter Hansi Flick. Eines ist in dieser Saison bereits sicher: In der Saison 2023/2024 wird der Pokalsieger nicht FC Bayern München heißen. Der deutsche Rekordmeister verlor unter der Woche völlig überraschend mit 1:2 bei Drittligist Saarbrücken und schied damit nach zwei Runden aus. "Es gibt vielleicht 100 Erklärungen oder keine. Es fühlt sich komisch an", sagte ein etwas ratloser Trainer Thomas Tuchel nach dem Spiel.

Stolze Serie gegen Dortmund

Vor exakt elf Spielen, konkret am 3. August 2019, verlor der FC Bayern zuletzt gegen Borussia Dortmund. Damals stand das Supercup-Finale an, das der BVB mit 2:0 gewann. Seither gewann der FC Bayern jedes direkte Duell, mit Ausnahme eines Unentschiedens am 8. Oktober 2022 (2:2). Diese insgesamt sehr gute Serie wird den Münchnern nach der zuletzt heftigen Kritik sicherlich Aufwind geben.

Mögliche Aufstellungen:*

Borussia Dortmund

Kobel – Ryerson, Schlotterbeck, Hummels, Wolf – Brandt, Özcan, Reus – Nmecha, Reyna, Füllkrug

FC Bayern München

Neuer – Davies, Kim, Goretzka, Mazraoui – Laimer, Krätzig – Müller, Tel, Sané – Kane

*Bitte beachte, dass die tatsächlichen Aufstellungen von diesen Angaben abweichen können.

Häufig gestellte Fragen und Antworten